LACKIERANLAGE

  • Einseitige und beiderseitige Lackierung von Metallbändern mittels Coil-Coating-Technologie
  • Folienbeschichtung, Quer- und Längstrennung von lackiertem Blech

HÜTTENBETRIEB

  • Produktion von Legierungen und Vorlegierungen auf Al- und Cu-Basis
  • Abfallbearbeitung von Buntmetallen (Recycling)
  • Lieferung von flüssigem Aluminium

TRENNUNGSZENTREN

  • Verkauf von verzinkten und kalt gewalzten Blechen
  • Quer- und Längstrennung von Rollen

PROFILIERZENTREN

  • Produktion von Profilen aus verzinkten Bändern
  • Fensterprofile, Trockenbauprofile und Schweißprofile 
  • Profile für sektionale Tore
  • Sonderproofile

Střechy Comax

  • výroba profilů pro sekční vrata
  • výroba výztužných okenních, sádrokartonových a svařovaných profilů (jekly, trubky)
  • výroba speciálních profilů

    ÜBER UNS

    TRENNUNGSZENTREN


    • Trennungszentrum KOŠICE – Bočiar

    Die Geschichte des Schneidens von Stahlcoils beginnt bei der Firma METAL TRADE COMAX kurz nach dem Jahr 1989. Auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks Bočiar, in der Nähe der damaligen Tschechoslowakischen Eisenbetriebe, dem heutigen US Steel Košice, wurde im Jahr 1994 die erste Längsschnittanlage mit einer Kapazität von mehr als 100.000 Tonnen eingerichtet. Derzeit verarbeiten die Aktiengesellschaft Válcovny Profilov, und die Firma METAL TRADE COMAX, s.r.o. Stahlcoils auf modernen Spaltanlagen nicht nur für US Steel Kosice, sondern auch für viele andere Kunden hauptsächlich in Form von Auftragsarbeiten. Auf den Spaltanlagen ist es möglich mit Quer- und Längstrennung ein gesamtes Sortiment an Stahlcoils mit einer Dicke von 0,4 bis 6 mm und einer Breite von bis zu 2 m zu verarbeiten mit einer hohen Zugfestigkeit für  Automobil- und Bauzwecke.

    Ing. Jozef Maceášik, Geschäftsführer der Firma MT Comax, s r.o. Košice:  

    "Zur Unterstützung dieser Schritte diente der Bau einer Produktions- und Lagerhalle mit einer Gesamtfläche von 6.000 m2. Außerdem wurde eine neue Spaltanlage für die Querschnittstrennung mit einer Streck-Biege Richttechnologie gekauft. Diese Technologie ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Materialbearbeitung für das Laserschneiden."

    • Trennungszentrum KOLÍN

    In Kolín, nur wenige Kilometer von der Autofabrik TPCA entfernt, befindet sich auf einem Komplex von fast 70.000 m² das zweite Servicezentrum der Firma METAL TRADE COMAX. Das Zentrum wurde 2002 gegründet, als das Gelände der ursprünglichen Metall TRADE Bohemia in Prag Holešovice aufgrund der Überschwemmungen zerstört wurde. Seitdem hat das Unternehmen in Produktionsanlagen und Immobilien über 100 Millionen Kronen investiert. Das wachsende Portfolio von Kunden in der Automobilindustrie machte es im Jahr 2016 erforderlich, eine neue Querschnittsspaltanlage der italienischen Firma FIMI zu kaufen.

    In Kolín haben wir drei Spaltanlagen, davon zwei für die Längstrennung, eine für die Quertrennung in Platten. Wir schneiden Material mit einer Stärke von 0,4 mm bis 3 mm und einer Plattenlänge von bis zu 4 m, mit einer Breite der Bänder von mindestens 21 mm bis zu einer Breite, je nach Kundenwunsch, von Coils, die wir hier sehen.  

    In Anbetracht der bedeutenden Position der Firma auf dem heimischen Markt für die Verarbeitung von verzinkten Blechen, sind die Rohstofflieferanten alle wichtigen Stahlwerke in der Umgebung, wie zum Beispiel Arcelor Mittal, US Steel Košice, Salzgitter (salcgitr), Tata Steel, Voest Alpine (fest alpin) oder Marcegaglia (marčegalia).

    Hier hinter uns sehen wir das Coil-Lager, wo sich im Moment 7.000 Tonnen Material befinden, mit dem wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen.

    Neben verzinkten und kaltgewalztem Material hat das Koliner Zentrum eine breite Palette an elektrolytisch verzinkten Blechen auf Lager, sowie Aluminium-Zink sowie aluminisierte Materialien, martensitaushärtende und mikrolegierte Bleche oder Materialien mit speziellen Korrosionsbeständigkeit.

    Der Komplex verfügt über einen eigenen Gleisanschluss. Den Umgang mit den Waggons handhabt ein Lokotraktor. Durch die Erhöhung der Tragfähigkeit der Kranbahnen und dem Kauf von neuen Brückenkränen kann das Zentrum nun Coils von bis zu 22 / 25 Tonnen Gewicht handhaben.

    • Trennungszentrum VELVARY

    Im Hauptsitz und der Hauptproduktionsstätte von METAL TRADE COMAX in Velvary, in der Nähe der Lackieranlage, wurde im Jahr 2014 ein neues Trennungszentrum errichtet. Ziel war nicht nur eine Erneuerung der 40 Jahre alten Spaltanlagen, sondern auch die Erweiterung des Sortiments des geschnittenen Materials. Derzeit werden auf den neuen Schneidestraßen der Firma SALICO Stahl, Zink, Aluminium und rostfreie Coils mit einer Dicke von 0,4 bis 4 mm und einer Breite von bis zu 1.650 mm verarbeitet. Das hohe technische Niveau der Schneidestraßen, das neue Lager und ein erfahrenes Team in der Trennung von beschichteten und unbeschichteten Rollen schaffen beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewältigen von selbst anspruchsvollsten Kundenanforderungen.